Bayerische Landestierärztekammer
Bavariastraße 7 a
80336 München

 

Telefon: 089 219908-0
Telefax: 089 219908-33

 

E-Mail: kontakt@bltk.de
Website: www.bltk.de

BLTK-Umfrage: Hoheitliche Aufgaben in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung wahrnehmen?

 

In den nächsten 3 bis 5 Jahren begeben sich nahezu ein Drittel der amtlichen Tierärztinnen und Tierärzte in den Ruhestand - die frei werdenden Stellen können nach derzeitigem Kenntnisstand aber nicht nachbesetzt werden.

 

Nachwuchskräftemangel droht

Wir müssen handeln und uns gegen die drohende Unterversorgung im Interesse der Verbraucherinnen und Verbraucher, der Tierhaltenden, der in der Fleischerei tätigen Personen und - nicht zuletzt - der Berufskolleginnen und -kollegen  proaktiv und zielgerichtet einsetzen. Dafür ist auch die Unterstützung der Politik notwendig. Wer Regionalität von Lebensmitteln tierischer Herkunft bewirbt, hat auch regional zu handeln. Hier sind die Kommunen als Arbeitgeber gefragt, schnellst möglich attraktive Rahmenbedingungen für amtliche Tierärztinnen und Tierärzte in der ambulanten Schlachttier- und Fleischuntersuchung in Bayern zu schaffen und umzusetzen.  

 

Der Ausschuss für Fleisch-, Lebensmittel- und Milchhygiene der BLTK möchte Vorschläge erarbeiten, mit denen die Rahmenbedingungen verbessert, diese hoheitlichen Aufgaben attraktiver gestaltet werden können, bzw. welche Voraussetzungen für die weitere Sicherstellung einer flächendeckenden Schlachttier-  und Fleischuntersuchung gegeben sein müssen.

 

 

Rahmenbedingungen - Umfrage

Die Umfrage der BLTK zu Gehalts- und Arbeitsstrukturen sowie zu Gehaltserwartungen soll ermitteln, unter welchen Voraussetzungen künftig die amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung ausgeführt werden kann.

 

Zum Mitmachen aufgerufen sind alle Mitglieder der Bayerischen Landestierärztekammer.  

 

Sie sind bereits in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung tätig?
Die Umfrage bietet Ihnen die Möglichkeit, die eigene Position wiederzugeben, aber auch Vorschläge für Verbesserungen einzubringen.

 

Sie können sich vorstellen, als amtliche Tierärztin oder amtlicher Tierarzt tätig zu sein?
Welche der vorgestellten Entgeltmodelle [TV Fleischuntersuchung (Stück- und / oder Stundenvergütung), TVöD] sind für Sie attraktiv? Was erwarten Sie?

 

Was sollte sich Ihrer Meinung nach ändern, damit der Beruf „amtliche Tierärztin / amtlicher Tierarzt“ attraktiver wird? Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, Stärken und Schwächen zu erkennen. Im Kommentarfeld freuen wir uns über Lob und Anregungen, ebenso über Ihre konstruktive Kritik.

 

Zu Beginn der Umfrage bietet Ihnen eine kompakte Übersicht (PDF-Datei) Informationen zu den derzeitigen Entgeltmodellen (Arbeitszeit, Urlaub, Bezahlung, Zuschläge), deren Vor- und Nachteile sowie zu beruflichen Einsatzmöglichkeiten.

 

Mit der Umfrage und Ihrem Feedback (Anmerkungen im Kommentarfeld sind möglich) unterstützen Sie uns, die erforderlichen Rahmenbedingungen zur Sicherstellung der Schlachttier- und Fleischuntersuchung zu definieren, diese an die zuständigen Stellen auf Landes- und Bundesebene heranzutragen, um so mehr Tierärztinnen und Tierärzte zu motivieren, diese hoheitlichen Aufgaben wahrzunehmen.  

 

Die Umfrage läuft noch bis zum 31. Dezember 2021 und dauert etwa 10 Minuten.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Ihre

Bayerische Landestierärztekammer

Die Umfrage ist vertraulich!
Für die Teilnahme loggen Sie sich bitte im geschützten Bereich ein (LOGIN oben rechts).