Ihre Ansprechpartner:

 

Frau Selimovic, Tel. 089 219908-12

E-Mail: selimovic@bltk.de

 

Bayerische Landestierärztekammer
Bavariastraße 7 a
80336 München

Website: www.bltk.de

Online-Seminar Fische

Praktische Durchführung von tierseuchenrechtlichen Eigenkontrollen in Aquakulturbetrieben

Nach kurzer Vorstellung der Rechtsgrundlagen und Anforderungen hinsichtlich der Durchführung von Eigenkontrollen, erfolgen Kurzbeschreibungen der relevanten Fisch-, Krebstier- und Weichtierseuchen. 

Der Fokus des Seminars liegt insbesondere auf klinischen und pathologisch-anatomischen Untersuchungen in Bezug auf die rechtlich reglementierten nicht-exotischen Seuchen, die bei Fischen und Krebstieren auftreten können. Auch epidemiologische Grundsätze werden vermittelt. Die Vorgehensweise der Durchführung der seitens der Tierhalter in Auftrag gegebenen klinischen Untersuchungen der betreffenden Aquakulturtierbestände wird in Abhängigkeit der gehaltenen Tierart(en), der Betriebsform, der Jahreszeit und der Art der Wasserführung vorgestellt. In Bezug auf etwaige Probennahmen, werden die Art der Probennahme, der Stichprobenumfang, die diagnostische Tötung, die Sektion und der Probentransport zur weiterführenden Untersuchung erörtert. Abschließend wird auf die im Rahmen von Vor-Ort-Kontrollen notwendigen Desinfektions- und Schutzmaßnahmen sowie auf Hilfsmittel zur Durchführung der Eigenkontrollen eingegangen. 

REFERENT: D. KLEINGELD, HANNOVER

Herr Dr. Dirk Willem Kleingeld ist promovierter Agrarwissenschaftler. Bereits im Rahmen seines Studiums in den Niederlanden hat er sich auf Aquakultur spezialisiert. Nach dem Studium war er zunächst an der Georg-August-Universität Göttingen im Institut für Tierzucht und Haustiergenetik in der Abteilung Aquakultur tätig (1984 – 1991). Seit 1991 beschäftigt er sich mit veterinärfachlichen und –rechtlichen Angelegenheiten in Verbindung mit der  Aquakultur in der niedersächsischen Veterinärverwaltung, zunächst bei der Bezirksregierung Hannover und aktuell in der Task-Force Veterinärwesen des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Standort Hannover. Schwerpunkt seiner Arbeitstätigkeit ist die operativ-beratende Unterstützung der zuständigen Behörden in Bezug auf die Themenbereiche Fischseuchenbekämpfung, Tierschutz bei Fischen und aquatischen Invertebraten sowie Fischsterben. Des Weiteren engagiert er sich, teilweise auch ehrenamtlich, in verschiedenen Fachgremien und -verbänden und ist an Gesetzgebungsverfahren beteiligt.

 

Foto: © D. Kleingeld

BeginnDienstag, 08.12.2020, 19:30 Uhr
EndeDienstag, 08.12.2020, 21:00 Uhr
Teilnahmegebühr40,00 €
VeranstaltungsortLive-Online-Seminar (wir verwenden GoToWebinar)
Teilnehmerzahlbegrenzt
Fortbildungsanerkennung2 ATF-Stunden

 

Das Zertifikat wird Ihnen nach erfolgreichem Abschluss des Multiple-Choice-Tests zugesendet.

Anmeldung möglich bis 01.12.2020:

>>>zur Anmeldung