Ihre Ansprechpartner:

 

Frau Beyer, Tel. 089 219908-20

E-Mail: beyer@bltk.de

 

Frau Bergmeier, Tel. 089 219908-12

E-Mail: bergmeier@bltk.de

 

Bayerische Landestierärztekammer
Bavariastraße 7 a
80336 München

Website: www.bltk.de

Kursleitung "Hundeführerschein - Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden"

Eine Fortbildungsveranstaltung der BLTK in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

Der Hund, der „eigentlich beste Freund des Menschen“, kommt als Verursacher von zum Teil schweren oder sogar tödlichen Bissverletzungen immer wieder in die Schlagzeilen. Wie kommt es zu diesen Situationen? Wären sie vermeidbar gewesen und wenn ja, wie? Kann ich die Wege zur Gefahrenprävention lernen und kompetent an Tierhalter und andere Interessenten weitergeben? - Ja, das können Sie!

 

Den - speziell von Fachtierärztinnen für Verhaltenskunde - entwickelten Kurs „Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“, bietet die BLTK regelmäßig für Tierärztinnen und Tierärzte an.

 

Nach der eintägigen Fortbildung zur Kursleitung können Sie Ihre Kunden für das Entstehen von Gefahrensituationen im Umgang mit Hunden und deren Prävention sensibilisieren – ob in der alltäglichen Beratung oder einem eigenen Kursangebot.

Termin

BeginnSamstag, 05.12.2000, 09:00 Uhr
EndeSamstag, 05.12.2020, 18:45 Uhr
Teilnahmegebührbis 30.09.2020: 250,00 €, ab 01.10.2020: 275,00 €
(inkl. Schulungsunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen)
Schulungsunterlagen

Buch „ Der tut nix“ von Hildegard Jung, Dorothea Döring, Ulrike Falbesaner - Ulmer Verlag,
begleitendes Skript zum Kurs

VeranstaltungsortGasthaus Alter Wirt, Marktplatz 1, 82031 Grünwald bei München (www.alterwirt.de)
max. TN50 Personen
Fortbildungsanerkennung8 ATF-Stunden
Kursziel Kunden kompetent zum Thema Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden beraten,
einen Überblick über tierschutzrechtliche Bestimmungen geben,
eigene Kursreihen für Tierhalter und Interessierte anbieten (umfangreiche Lehr- und Begleitmaterialien erhalten Sie nach dem Kurs)

Anmeldung

Anmeldebeginn: 01.07.2020

Programm

Leitung: J. Scholz, München

 

Themen
Referentin
Ergebnisse einer Studie über den Wissensgewinn bei Hundehaltern durch die Teilnahme am "Hundeführerschein"D. Döring (München)
Verhaltensentwicklung vom Welpen bis zum SeniorU. Falbesaner (Maisach)
Lernen, Erziehung und richtiges SpielenH. Jung (München)
Umgangsregeln für den Alltag und richtig reagieren in kritischen SituationenD. Döring
Richtige Deutung des Hundeverhaltens durch den TierbesitzerH. Jung
Sensibilisierung des Hundehalters für gefährliche Situationen (Gefahrenpotenzial in der Öffentlichkeit und in der Familie)D. Döring
H. Jung
Rechtliche Bestimmungen für HundehalterU. Falbesaner
Tipps für die Didaktik der Kurse (Einsatz der Lehrmaterialien, Rollenspiele und allgemeine Hinweise zur Motivation der Teilnehmer)H. Jung
D. Döring
Praktische Kurselemente und praktische Hausaufaufgaben
Update zur praktischen Prüfung
H. Jung
Umgang mit VerständnisschwierigkeitenD. Döring
Praktische Hinweise für die Organisation der Kurse für HundehalterJ. Scholz

 

 

Lehr- und Begleitmaterial für Tierärztinnen und Tierärzte

Nach Ihrer Kursteilnahme können Sie umfangreiches Lehr- und Begleitmaterial bestellen.

Sie sind Mitglied der BLTK

1. Bitte senden Sie folgende Unterlagen per E-Mail an die Bayerische Landestierärztekammer

   (BLTK, Annette Bergmeier*, E-Mail bergmeier@bltk.de):

 

2. Registrierung auf der Homepage der Bayerischen Landestierärztekammer www.bltk.de für den internen 

    Bereich (falls Sie bereits registriert sind, entfällt dieser Schritt)

3. Überweisung der Gebühr von 25,00 €* an die BLTK

    IBAN DE68 3006 0601 0000 5016 58

    BIC   DAAEDEDDXXX (Dt. Apotheker- und Ärztebank)

    Verwendungszweck "HF-Download - Ihr Name"

4. Nach Überprüfung Ihrer Daten und nach Zahlungseingang erhalten Sie im LOGIN-Bereich Zugang zur

    Rubrik "Hundeführerschein - Lehr- und Begleitmaterial"

 

*)  Falls Sie die Vorgängerversion des Lehrmaterials bereits als DVD gekauft haben, senden Sie die Rechnung

    zusammen mit den weiteren Unterlagen an die BLTK. Sie erhalten dann einen kostenfreien Zugang zum

    Downloadbereich.

Sie sind NICHT-Mitglied der BLTK

So erhalten Sie Ihr Lehr- und Begleitmaterial:

 

1. Bitte senden Sie folgende Unterlagen per E-Mail an die Bayerische Landestierärztekammer

   (BLTK, Annette Bergmeier, E-Mail bergmeier@bltk.de):

 

2. Überweisung der Gebühr von 40,00 €* an die BLTK

    IBAN DE68 3006 0601 0000 5016 58

    BIC   DAAEDEDDXXX (Dt. Apotheker- und Ärztebank)

    Verwendungszweck "HF-Lehrmaterial - Ihr Name"

3. Nach Überprüfung Ihrer Daten und nach Zahlungseingang erhalten Sie das Lehr- und Begleitmaterial auf

    einem Datenträger per Post

 

Eine Registrierung für den internen Bereich der BLTK ist nur für Mitglieder der BLTK möglich.

 

*) Falls Sie die Vorgängerversion des Lehrmaterials bereits als DVD gekauft haben, senden Sie die

     Rechnung zusammen mit den weiteren Unterlagen an die BLTK. Sie erhalten dann den Datenträger

     gegen eine Gebühr von 15,00 €.

Nach oben

FAQ

Fragen zum BLTK Kurs

Was unterscheidet diesen Kurs von anderen Hundeführerscheinkursen?

Der „Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ entstand im Jahr 2000 als Gemeinschaftsprojekt der Bayerischen Landestierärztekammer, dem Arbeitskreis Hundeführerschein und dem Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität Mün­chen.

Klarer Schwerpunkt des Kurses ist die Wissensvermittlung zur Prävention von Gefahrensituationen im Umgang mit Hunden. Dazu wurde ein umfangreiches Kurskonzept von Fachtierärztinnen für Verhaltenskunde entwickelt. Eine weitere Besonderheit ist  die Zertifizierung der geschulten Tierärztinnen und Tierärzte im Sinne eines Multiplikatorensystems: Nur Tierärztinnen und Tierärzte, die den Kurs besucht haben, sind berechtigt, die vermittelten fachlichen Kenntnisse zur Gefahrenvermeidung in eigenen Kursen mit speziell entwickelten Kursmaterial an Tierhalter weiterzugeben.

Zählt der Besuch des Kurses als Sachkundenachweis?

In Bayern ist die Teilnahme am Kurs „Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ freiwillig, da generell kein Sachkundenachweis verlangt wird. Die Teilnahme wird jedoch vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und der Bundestierärztekammer empfohlen.

Handelt es sich um einen theoretischen oder praktischen Kurs?

Der Kurs „Hundeführerschein – Grundwissen Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ ist ein theoretischer Kurs. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung umfangreicher Kenntnisse zur Entstehung und Prävention von Gefahren im Umgang mit Hunden. Dies wird mit Filmen und vielen Beispielen aus alltäglichen Situationen verständlich gemacht. Im Kurs wird auch das Lehrmaterial für zukünftige eigene Kurse und didaktische Methoden  vermittelt. Auch bei diesen handelt es sich um reine Theoriekurse. So können auch Personen teilnehmen, die auffällige Hunde nicht mitnehmen können oder wollen, sowie Personen, die (noch) keinen Hund haben.

Muss ich am Ende des Kurses eine Prüfung machen?

Nein, als Tierärztin/Tierarzt besuchen Sie den eintägigen Kurs und sind direkt im Anschluss befähigt, selbst Kurse für Tierhalter oder andere Interessenten ( z.B. Personen, die einen Hund halten wollen) zu geben. Die Teilnehmer Ihrer Kurse müssen jedoch am Ende der Kursreihe eine Prüfung ablegen. Dies dient zur Stoffwiederholung und um abzuklären, ob noch Wissenslücken vorhanden sind.

Ich möchte als Ansprechpartner/in für Hundeführerscheinkurse für Tierhalter und andere Interessenten leicht auffindbar sein. Welche Möglichkeiten gibt es?

Nach Abschluss des Kurses können Sie mit dieser Zusatzqualifikation als Ansprechpartner/in für Hundeführerscheinkurse in den Tierärztesuchdienst der BLTK aufgenommen werden.

Ihre Ansprechpartnerin dafür ist Carolin Mantel, Mitgliederverwaltung (E-Mail cmantel@bltk.de).

 

Darüber hinaus können Sie von der BLTK Flyer und Plakate für Ihre Tierarztpraxis beziehen.

Fragen zum Kursangebot für Tierhalter und Interessierte

Wer kann den Kurs „Hundeführerschein – Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ für Tierhalter und andere Interessenten anbieten?

Nur Tierärztinnen und Tierärzte dürfen nach Besuch des eintägigen BLTK-Kurses den Kurs „Hundeführerschein – Gefahrenvermeidung im Umgang mit Hunden“ für Tierhalter und andere Interessenten anbieten. Dies unterscheidet diesen Hundeführerscheinkurs auch von anderen Angeboten in diesem Themenfeld.

Für welche Zielgruppe ist der Kurs geeignet?

Hundehalter, Personen  die einen Hund halten möchten, bei Veränderungen im Haushalt (Familienzuwachs, zusätzliches Tier…), Hundesitter und Personen ohne Hunde, die grundsätzlich über die Gefahrensituationen und das richtige Reagieren im Umgang mit Hunden informiert werden möchten.

Welchen Nutzen hat der Tierhalter vom Besuch meiner Kursreihe?

Bissunfälle sind so gut wie immer vermeidbar. Statistiken beweisen, dass vor allem der eigene - oder ein Hund im näheren Umfeld - darin involviert sind. Vor Anschaffung eines Hundes, bei der Erziehung eines jungen Tieres, Veränderung im Rudel (Baby, neues Tier…), Kinder und Hunde zusammenkommen, bereits Probleme mit dem Hund aufgefallen sind oder auch für Menschen ohne Hund, die jedoch alltäglich mit Hunden konfrontiert werden – der Kurs gibt einen verständlichen Einblick in die Schwerpunkte Hundeverhalten und -sprache , Missverständnisse im Zusammenleben mit dem Hund, Gefahrensituationen, richtiges Reagieren und die langfristige Gefahrenprävention.

In einigen Gemeinden reduziert sich bzw. entfällt die Hundesteuer für einen bestimmten Zeitraum bei Besuch eines Hundeführerscheinkurses. Interessenten sollen sich beim zuständigen Amt im Vorfeld informieren.

Ich habe den Kursleiter-Kurs absolviert und möchte nun eigene Kurse anbieten. Erhalte ich Material zur Durchführung meiner Kurse?

Für die Durchführung Ihrer eigenen Kursreihe erhalten Sie gegen Gebühr umfangreiches Lehr- und Begleitmaterial: Präsentationen, vier Filme, Arbeitsblätter, Anleitungen zu Rollenspielen, Anleitungen und Unterlagen zu praktischen Elementen und praktischen Hausaufgaben, Prüfungsbögen, Bücher, Plakate und Teilnahmebescheinigungen.

Außerdem können Sie das Buch  „Der tut nix  - Vorbereitung für den Hundeführerschein“ von Hildegard Jung, Dorothea Döring, Ulrike Falbesaner, Ulmer Verlag für Ihre Teilnehmer über die BLTK beziehen.

Zur Bestellung Ihrer Kursmaterialien siehe oben "Lehr- und Begleitmaterial".

Gibt es Vorgaben zur Kursdauer?

Die Kursdauer beträgt mindestens 12 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten reine Vortragszeit). Die Pausenzeiten fallen nicht in diese Mindeststundenzahl. Wegen des umfangreichen Stoffes werden teilweise auch 12 Vollzeitstunden angeboten. Sie können die Kurseinheiten auf eine beliebige Anzahl von Tagen (meist 2-6) verteilen. Der überwiegende Teil der Kurse wird an 6 Abenden angeboten. Darin enthalten ist ebenfalls die schriftliche Abschlussprüfung. Weitere Informationen finden Sie in den Lehr- und Begleitmaterialien unter Kursplanung.

Wie läuft die Prüfung im Rahmen des Tierhalterkurses ab?

Die Prüfungsbögen, Korrekturbögen sowie die Teilnahmebestätigungen erhalten Sie gesondert von der BLTK, wenn Sie einen Kurs durchführen möchten.  Es handelt sich um einen schriftlichen Multiple Choice Test. Die Kursteilnehmer bestehen die Prüfung, wenn mindestens 75% der Fragen richtig beantwortet und keine Fehler im Abschnitt zur Gefahrenvermeidung sind. Bei Nichtbestehen ist ein Nachgespräch bzw. eine Wiederholung der Prüfung möglich. Detaillierte Hinweise zur Prüfung erhalten Sie in den Lehr- und Begleitmaterialien.

Kann ich meine Kurstermine auf der Homepage der BLTK bewerben?

Auf der Homepage der BLTK können Sie Ihre Kurse in der Rubrik Tierhalter ankündigen. Bitte senden Sie dafür eine E-Mail an kontakt@bltk.de mit Informationen zu Ihrer Kursreihe (Kontaktdaten, Kurstermine, Gebühr, Kursort).

Nach oben