< StMUV: EU-Tiergesundheitsrechtsakt - BVD: Impfverbot - Tilgungsprogramm - Seuchenfreiheit
05.05.2021 13:30 Kategorie: Berufsstand, Tierärztliche Praxis, Nutztierpraxis, Aktuelle Mitteilungen, Startseite NEU, Tierseuchen

StMUV: Blauzungenkrankheit - Ausnahmen von Verbringungsregeln für Kälber, Rinder, Schafe gemäß Art. 43 DER (EU) 2020/689

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz informiert (26.04.2021, aktualisiert 03.05.2021, 05.05.2021 ):

 

Nach Mitteilung des BMEL sind die bisherigen bilateralen Vereinbarungen im Zusammenhang mit der Verbringung von Rindern und Infektionen mit dem BTV nicht mehr anwendbar.

 

Niederlande

Die Niederlande haben am 26.04.2021 kurzfristig schriftlich bestätigt, dass in Übereinstimmung mit Artikel 13 der delegierten Verordnung (EU) 2020/688 und Artikel 43 der delegierten Verordnung (EU) 2020/689 die Niederlande das Verbringen von Rindern aus Gebieten, die nicht frei von Blauzungenkrankheit sind, unter den im Folgenden genannten Bedingungen weiterhin möglich ist.

 

Die Niederlande akzeptieren Kälber im Alter von weniger als 90 Tagen aus nicht-BT-freien Gebieten bei Einhaltung folgender Anforderungen:

1.       Für die Tiere liegt ein negativer PCR-Test im Hinblick auf den/ die im nicht-BT-freien Gebiet relevanten BTV-Serotypen von Proben vor, die nicht mehr als sieben Tage vor der Verbringung der Tiere gezogen wurden, und

2.       die Tiere wurden individuell durch Insektizid-/ Repellentbehandlung für einen Zeitraum von mindestens sieben Tagen vor der Verbringung geschützt.

 

Belgien

Des Weiteren hat Belgien dem BMEL die Bedingungen  für das Verbringen von Rindern, Schafen und Ziegen in der Übergangszeit bis 17. Oktober 2021 übermittelt
(siehe deutsche Sprachfassung im Anhang):

 

In accordance with article 13 of commission delegated regulation (EU) 2020/688 of 17 December 2019 supplementing Regulation (EU) 2016/429 of the European Parliament and of the Council, as regards animal health requirements for movements within the Union of terrestrial animals and hatching eggs, the competent authority of the Member State of origin may authorise the movement of kept bovine animals which do not fulfil at least one of the requirements laid down in points 1 to 3 of Section 1 of Chapter 2 of Part II of Annex V of Delegated Regulation (EU) 2020/689 to another Member State or zone thereof without a disease-free status and without an approved eradication programme for infection with Bluetongue virus, if the Member State of destination has informed the Commission and the other Member States that such movements are authorised.

 

I would like to inform you that Belgium will allow bovine, caprine and ovine animals during the transitional period according to the following conditions:

 

1.       Animals over 70 days of age:

        The animals

  • must have been vaccinated against all bluetongue virus serotypes declared within the last two years in the Member State or zone of origin. Movements shall take place at least 30 days after the primo-vaccination injection (if the vaccine used requires a single dose) or 10 days after the second primo-vaccination injection (if the vaccine used requires 2 doses)

or

  • are protected against vectors by insecticides or repellents for at least 14 days preceding the date of movement andwith a PCR with negative result, carried out on blood samples taken at least 14 days after the date of start of protection against vectors. (Pooling of the blood samples (1/3) is authorised)

 

2.       Animals under 70 days of age

  • The animals are protected against vectors by insecticides or repellents for at least 14 days preceding the date of movement andWith a PCR with negative result, carried out on blood samples taken at least 14 days after the date of commencement of protection against vectors. (Pooling of the blood samples (1/3) is authorised)”

 

Italien

Darüber hinaus hat Italien in der letzten Sitzung des Ständigen Ausschusses für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel am 15./16. März 2021 mitgeteilt, dass die bisherigen Bedingungen fortgeführt werden sollen (PCR -US und Repellent, Kälber geimpfter Mütter).

 

Spanien

Ausnahmemöglichkeit für das Verbringen von Rindern und Schafen nach Spanien am dem 21. April 2021 (PDF)

 

Portugal

Ausnahmeregelungen für das Verbringen von Rindern und Schafen nach Portugal ab dem 21. April 2021 - engl. (PDF)

Ausnahmeregelungen für das Verbringen von Rindern und Schafen nach Portugal ab dem 21. April 2021 - dt. (PDF)

 

Bluetongue - Food Safety (europa.eu) (= Movements within the EU)

Regelungen der jeweiligen Mitgliedsstaaten auf der Homepage der Europäischen Kommission:

https://ec.europa.eu/food/animals/animal-diseases/control-measures/bluetongue_en