< Newsletter 17.03.2020: Coronavirus - BLTK/bpt-Empfehlungen/Vorsichtsmaßnahmen - Arbeitsrecht - Rinderpraxis
19.03.2020 11:00 Kategorie: Tierärztliche Praxis

Strahlenschutz: Einhaltung der Fristen zur Aktualisierung der Fachkunde (TÄ) und der Kenntnisse im Strahlenschutz (TFA)

Hinweise zur Einhaltung der Frist zur Aktualisierung der Fachkunde (Tierärztinnen/Tierärzte) und zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz (Tiermedizinische Fachangestellte) aufgrund Corona-Pandemie

Nach § 48 Abs. 1 Satz 1 bzw. § 49 Abs. 3 StrlSchV muss die Aktualisierung der Fachkunde/Kenntnisse im Strahlenschutz alle fünf Jahre erfolgen.
Durch die aktuelle Pandemiesituation werden viele Kurse abgesagt und die Erfüllung der Pflicht zur Aktualisierung dadurch erschwert bis unmöglich gemacht. 


Tierärztinnen und Tierärzte sowie Tiermedizinische Fachangestellte (TFA), deren Frist zur Aktualisierung der Fachkunde, bzw. der Kenntnisse im Strahlenschutz innerhalb der Zeitspanne 01.03.2020 bis 30.06.2020 liegt, wird deshalb folgende Vorgehensweise empfohlen:

 

  • Die Frist gilt als eingehalten, wenn die bereits angemeldete Kursteilnahme danach zum nächstmöglichen (beim Kursveranstalter verfügbaren) Termin erfolgt. 

  • Es ist nicht relevant, ob Sie in o.g. Zeitraum den Kurs zur Aktualisierung nicht wahrnehmen können

    • weil der Veranstalter den Kurs absagt oder
    • Sie als Teilnehmer absagen (in Folge von Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Infektionsausbreitung). 

  • Wichtig ist, dass Sie die Kursanmeldung sowie eine ggf. vorhandenen Kursabsage von Seiten des Veranstalters aufbewahren, bis eine spätere Aktualisierung erfolgt ist!

 

Sie können im o.g. Zeitraum auch auf Aktualisierungskurse im Onlinekurs Format zurückgreifen. Hierbei ist es wichtig, dass der Kursveranstalter Rückfragemöglichkeiten der Teilnehmer ermöglicht sowie eine geeignete Erfolgskontrolle durchgeführt.