< Coronavirus - Zwischenprüfung für TFA am 24. März 2020 wird verschoben
16.03.2020 09:16 Kategorie: Newsletter, Tierärztliche Praxis

Newsletter 16.03.2020: Coronavirus - Tierarztpraxen dürfen weiter geöffnet bleiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

der bayerische Ministerpräsident, Dr. Markus Söder, hat heute in einer Pressekonferenz für ganz Bayern den Katastrophenfall ausgerufen und einschneidende Maßnahmen verkündet.

Ab sofort werden neben der Schließung von Schulen, Kitas und Krippen, Freizeiteinrichtungen wie z. B. Bars, Saunaeinrichtungen, Kinos, Diskotheken, Fitnessstudios, Tierparks, Volkshochschulen etc. geschlossen.

Die Ladenöffnungszeiten im Lebensmitteleinzelhandel werden dagegen ausgeweitet, um die jederzeitige Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sicherzustellen.

Werktags werden die bestehenden Ladenöffnungszeiten bis 22.00 Uhr ausgeweitet; an Sonntagen öffnen die Lebensmittelgeschäfte in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr.

Tierarztpraxen sind von der Schließungsanordnung nicht betroffen und dürfen weiterhin zu den angekündigten Sprechzeiten geöffnet sein.

Es versteht sich von selbst, dass die behandelnden Tierärzte und Tierärztinnen im eigenen Interesse und im Interesse der bei ihnen tätigen Tiermedizinischen Fachangestellten und Auszubildenden Schutzmaßnahmen ergreifen z. B. durch die Verwendung von Schutzanzügen, Einmalhandschuhen, Einmalschuhen, Atemschutzmasken sowie die Einhaltung grundlegender Hygienevorschriften wie z. B. intensives Händewaschen und Handdesinfektion.

Nähere Einzelheiten zu den neu eingeführten Katastrophenschutzmaßnahmen, die zunächst für die kommenden 14 Tage gelten, erfolgen in Kürze.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Rechtsanwalt

Axel Stoltenhoff

Geschäftsführer der Bayerischen Landestierärztekammer