Online-Seminar Kleine Wiederkäuer:

Fallbeispiele zur Spurenelementversorgung bei kleinen Wiederkäuern

Spurenelemente spielen eine zentrale Rolle in der Gesunderhaltung kleiner Wiederkäuer und werden von Tierhalterinnen und Tierhaltern gerade auch in der Hobbyhaltung häufig unterschätzt.
Die Symptome eines latenten Mangels sind oft unspezifisch und daher häufig unterdiagnostiziert, aber auch eine Überversorgung kann in Einzelfällen zu Problemen führen.
Der Vortrag erläutert die Bedeutung der häufigsten Spurenelemente und gibt Informationen zu klinischen Erscheinungen, Diagnostik und Therapie. Das Thema wird zudem durch Fallbeispiele veranschaulicht.

Referentin: K. Voigt, Oberschleißheim

Nach Ihrem Tiermedizinstudium in Hannover, promovierte Frau Dr. Katja Voigt an der Klinik für kleine Klauentiere der TiHo Hannover, in der Sie sich auch zur Fachtierärztin für kleinen Wiederkäuer weiterbilden ließ.

Es folgen Tätigkeiten in Gemischtpraxen in Deutschland und in einem Diagnostiklabor in Schottland.

Ab 2008 arbeitet sie an der Klinik für Wiederkäuer der LMU München, in der Sie derzeit als leitende Oberärztin tätig ist.

Seit 2013 ist Frau Dr. Voigt Diplomate des European College of Small Ruminant Health Management.

 

Foto: © Klinik für Wiederkäuer, LMU München

 

 

BeginnDienstag, 26.10.2021, 19:30 Uhr
EndeDienstag, 26.10.2021, 21:00 Uhr
Teilnahmegebühr40,00 €
VeranstaltungsortLive-Online-Seminar (wir verwenden GoToWebinar)
Teilnehmerzahlbegrenzt
Fortbildungsanerkennung2 ATF-Stunden

 

Nach dem LIVE-Termin kann das Seminar 12 Monate lang als Aufzeichnung gebucht werden.

Die Teilnehmer des LIVE-Termins erhalten nach dem LIVE-Termin einen Link zur Aufzeichnung.

Das Zertifikat wird Ihnen nach erfolgreichem Abschluss des Multiple-Choice-Tests zugesendet.

Anmeldung zum LIVE-Termin möglich bis 19.10.2021:

>>>Zur Anmeldung