Bayerische Landestierärztekammer
Bavariastraße 7 a
80336 München

 

Telefon: 089 219908-0
Telefax: 089 219908-33

 

E-Mail: kontakt@bltk.de
Website: www.bltk.de

Coronavirus

Allgemeine Informationen:

Coronavirus und Tierarztpraxis

Wirtschaftliche Fragen und Soforthilfe

Praxisführung

Kindernotbetreuung:

 

Auszubildende:


Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz:

Arbeitsrecht

Einhaltung gesetzlicher Fristen

  • Sonderregelung zur Einhaltung der Fortbildungspflicht nach BOT § 2, Abs. 4 für das Jahr 2020 in Bezug auf E-Learning Angebote
    Aufgrund der pandemischen Situation ist der Besuch von Präsenz Fortbildungsveranstaltungen aktuell nicht möglich.
    Daher werden für die Erfüllung der Fortbildungspflicht nach BOT § 2, Abs. 4 alle Fortbildungsstunden aus ATF-anerkannten E-Learning Angeboten, die im Jahr 2020 besucht werden, anderkannt, d. h. über den Rahmen von maximal 30 Stunden in drei Jahren hinaus.
    Diese Ausnahmeregelung endet am 31.12.2020. Ab 01.01.2021 werden wieder maximal 10 Std./Jahr aus Nicht-Präsenz Fortbildungen anerkannt.

    Bitte reichen Sie nur nach Aufforderung durch die Bayerische Landestierärztekammer Ihre Fortbildungsbelege ein. Eine unaufgeforderte Zusendung Ihrer Bescheinigungen ist nicht nötig!

  • Strahlenschutz
    Einhaltung der Fristen zur Aktualisierung der Fachkunde (TA) und der Kenntnisse (TFA) im Strahlenschutz [Link www.bltk.de]
    Bayerische Landestierärztekammer
  • Arbeitsschutz - alternative bedarfsorienterte Betreuung
    Aufgrund der aktuellen Situation wurden die BGW-Schulungen„Arbeitsschutz - alternative bedarfsorientierte Betreuung“ abgesagt.
    Kein Unternehmen hat Nachteile in Bezug auf die gesetzten Fristen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Es werden durch die BGW auf jeden Fall auch spätere Nachholtermine (spätestens im Jahre 2021) akzeptiert, und im Sinne einer weiteren aktiven Teilnahme an der Alternativen Betreuung gewertet.  
    Bitte bewahren Sie als Nachweis gegenüber der BGW Ihre Anmeldebestätigung UND die Kursabsage bei Ihren Unterlagen auf. 
  • Besonderes Fachwissen zur Betreuung von Schweinebeständen - einmalige Ausnahmeregelung für den Erwerb der Folgebescheinigung nach SchHaltHygV für Tierärztinnen und Tierärzte in Bayern
    Sollte Ihre Folgebescheinigung zur Betreuung von Schweinebeständen zum 31.12.2020 auslaufen UND
    Sie auf Grund der derzeitigen Pandemie-Situation (Absage des 14. Münchener Fortbildungstages Schweinekrankheiten und weiteren fachbezogener Veranstaltungen) nicht die erforderlichen ATF-Stunden gem. SchHaltHygV zur Fortschreibung durch Präsenzfortbildungen erlangen können, gilt folgende einmalige Ausnahmeregelung:
    Die noch fehlenden Stunden können über ATF-anerkannte E-Learning-Kurse erbracht werden.
    Bitte beachten Sie, dass diese fachbezogene Themen beinhalten, wie Prophylaxe, Diagnose, Therapie von Schweinekrankheiten, Arzneimittelrecht, Tierschutz, Tierhaltung- und hygiene, Tierseuchenrechtliche Vorschriften, Epidemiologie).   
    Darüberhinaus wird von der BLTK innerhalb der Ausnahmeregelung auch eine erneute Teilnahme am ATF-Grundkurs für Tierärzte zur Erlangung des besonderen Fachwissens gemäß § 7 (2) SchHaltHygV angerechnet.
    Diese Ausnahmeregelung ist gültig bis 31.12.2020.   
    Nach dieser Frist werden - wie bisher - bis zu 4 ATF-Stunden aus E-Learning-Fortbildungen nach SchHaltHygV für einen Zeitraum von 3 Jahren anerkannt.

Tiermedizische Fachangestellte